KÜNSTLERIN DES MONATS MAI 2017: SHIRIN REBANA (KÖLN)

Rebana_Bild1. Wie sind Sie zur Kunst gekommen?

Mit drei weißlackierten Holzplatten, etwas Farbe und den Fingern meiner rechten Hand. Es war Zufall.

2. Was ist das Wesentliche an Ihrer Kunst?

Die Suche nach der inneren Freiheit. Und dieser Suche dann eine Form zu geben.

3. Mit welchen Materialien und Methoden arbeiten Sie und warum?

Der Name Shirin bedeutet: „Die sich intuitiv leiten lässt“. Diese Methode verfolge ich konsequent. Ausgangspunkt sind meistens Farben. Eine oder mehrere sehe ich vor mir, dann trete ich an die Leinwand heran und beginne (manchmal dann doch mit einer anderen Farbe, als der, die ich zuvor gesehen habe). Es folgt eine Bewegungskomposition mit Pinsel oder anderen Materialien. Im Prozess tauchen Formen und Strukturen auf, die ich dann weiter verfolge.

Entscheidend ist das ’step back‘-timing, also zu einem bestimmten Zeitpunkt (intuitiv) den Schritt zurück zu machen und das Bild so stehen zu lassen, wie es dann ist.

4. Sagen Sie ein paar Worte zu dem oben vorgestellten Bild!

Meine Grundhaltung gegenüber dem Schaffen und Kreieren lautet: ‚Kunst passiert‘. Bei diesem Bild beispielsweise fing ich an mit dem Bedürfnis nach Gelb. Dann fiel mir Kreppklebeband in die Hand, das ich an den Rändern der Leinwand fixierte und in der Mitte zusammen drückte. Es entstanden wabenähnliche Formen. Das gefiel mir. Und ich fand, dass zu dem gelben Untergrund ein dunkler Blauton passt.

Shirin Rebana

shirin.rebana(at)hotmail.com http://www.facebook.com/shirin.rebana

 

5. Woher bekommen Sie die Inspiration für ein neues Kunstwerk?

Mit dem Schritt an die Leinwand, dem Anfangen gepaart mir der Unwissenheit was kommen wird, tauchen Gedanken, Gefühle, Bilder auf, die ich dann für sich sprechen und mich durch sie leiten lasse. Es sind Momente, Erfahrungen, Erlebnisse, die mir in meinem Leben begegnet sind und die mich in irgendeiner Form berührt oder auch geprägt haben. Das können tagesaktuelle Alltagsmomente oder auch weit zurückliegende tief emotionale Erinnerungen sein.

6. Nennen Sie eine Künstlerin oder einen Künstler, die/der Sie besonders geprägt hat, und erklären Sie, warum?

Bewusst habe ich kein konkretes Vorbild. Ich habe einfach für mich begonnen, mit Farben und Materialien zu experimentieren. Gestärkt hat mich der Besuch in der Galerie Hosenstall (heute ‚Kulturbotschaft‘) im August 2015 in Hamburg. Der Galerist Andreas Düvel hat mich dazu gebracht, mir mehr zu vertrauen und auf Leinwand zu malen.

Ansprechend finde ich die Laufbahn des Malers Bouillon, die mir ein Bekannter irgendwann einmal erzählt hat. Bouillon habe mit seinen Werken zu Lebzeiten großen Erfolg gehabt. Mit über fünfzig entschied er sich, all seine erlernten Techniken und sein Wissen über das Malerhandwerk über Bord zu werfen und wieder zu malen, wie ein Kind.

Und blieb auch damit weiterhin erfolgreich.

Ich habe nicht studiert, weder Kunst noch Malerei. Die Herangehensweise des alten Bouillon inspiriert mich: Einfach machen. Darin finde ich mich wieder.

7. Transportieren Ihre Werke eine Botschaft?

Ja. Immer.

8. Woran arbeiten Sie gerade?

Derzeit richte ich meine Atelierwohnung in der Kölner Südstadt ein, in die ich kürzlich umgezogen bin.

9. Was ist Ihr künstlerisches Ziel?

Mir und meinem Weg treu zu bleiben.

10. Kann man bald Ihre Werke in neuen Ausstellungen bewundern?

Von Mai bis August sind sie in der Service-Residenz Schloss Bensberg ausgestellt. Im November dann bei den 4. Brücker Kunsttagen. Auf meiner facebook-Seite werden alle Neuigkeiten regelmäßig veröffentlicht. An einer eigenen Homepage arbeite ich, komme dem aufgrund meiner Tätigkeit als Schauspielerin aber nur langsam nach.

© Rechtliche Belehrung: Die Inhalte des Interviews unterliegen dem Copyright der Künstlerin/des Künstlers.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s