KÜNSTLER DES MONATS JULI 2016: UDO FUNK (BERGISCH GLADBACH)

2016-07_funk_kunstwerk

  1. Wie sind Sie zur Kunst gekommen?

Zwischen 1977-1979 habe ich eine Lehre als Fotograf abgeschlossen. Durch mein ewiges Interesse an Kunst im Allgemeinen bin ich neben meinem neuen Beruf Raumausstattung, 1998 auch noch zur Malerei gekommen. Es war ein Geschenk (ein Ölmalkasten), das hier den Grundstein legte. Es hat mich auch dieses „Handwerk“ sofort begeistert und bis heute nicht mehr losgelassen.

  1. Was ist das Wesentliche an Ihrer Kunst?

Meine Bilder die ich jetzt male, sind Landschaftsbilder. Das Licht und die Stimmung der Bilder möchte ich auf den Betrachter transportieren. Ebenfalls ein „positives“ Gefühl beim Anblick meiner Bilder.

  1. Mit welchen Materialien und Methoden arbeiten Sie und warum?

Ich arbeite von Anfang an mit Ölfarben auf Leinwand. Es ist einfach ein altbewährtes Malmittel, das meiner Art zu malen sehr entgegenkommt.

  1. Sagen Sie ein paar Worte zu dem oben vorgestellten Bild!

Es mein aktuell letztes Bild, 60 x 80 cm, Öl auf Leinwand. Der Titel ist: „Sonnenuntergang über der Seine im Winter“. Das ist ein Motiv, das mich einfach begeistert.

  1. Woher bekommen Sie die Inspiration für ein neues Kunstwerk?

Ich male seit ca. 10 Jahren Reproduktionen des Malers Claude Monet (1840-1926). Sein Werk umfasst ca. 2000 Ölbilder. Ich habe ca. 80 Bilder in der Zeit gemalt. Es gibt also noch etwas zu tun!!

Ich male nach Vorlagen, alles frei Hand. Von daher gibt es immer Abweichungen zum Original. Es sind dadurch am Schluss immer Eigene Werke.

  1. Nennen Sie eine Künstlerin oder einen Künstler, die/der Sie besonders geprägt hat, und erklären Sie, warum?

Wie schon gesagt Claude Monet. Durch seine Vielfalt an Interpretationen der Natur, sein Frühwerk, geprägt durch die Salonmalerei seiner Zeit. Seine Entwicklung zur Freien Malerei bis hin zur Modernen Malerei. Er hat unglaublich viele Maler beeinflusst (seine Mitstreiter Renoir, Cezanne, Pissaro, ebenfalls Kandinsky u.v.a.).

Mit Neo Rauch habe ich mich ebenfalls schon lange beschäftigt. Auch ein Gerhard Richter begeistert durch seine Vielfätigkeit und durch „Erfindungen“ neuer Stilrichtungen.

mini-2016-07_funk

deko-funk(at)gmx.de 

  1. Transportieren Ihre Werke eine Botschaft?

Ich sehe mich als Vertreter des Impressionismus. Das bedeutet, die unterschiedlichen Stimmungen des Tages, die Feinheiten der Lichtveränderung, die unglaubliche Schönheit der Natur, transportieren die Botschaft, einfach einmal länger hinzuschauen auf „all die schönen Ausblicke“. Im Endeffekt aber auch: „Erhaltet und schützt die Natur!“

  1. Woran arbeiten Sie gerade?

Mein letztes Bild ist vor kurzem fertig geworden.Es wird in der Regel gerahmt und hängt zur Ansicht erst mal bei mir. Mein neues Motiv werde ich bald in Angriff nehmen.

  1. Was ist ihr künstlerisches Ziel?

Mein Ziel ist, die Werke des Malers Claude Monet, in meiner Art, weiter bekannt zu machen und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Monet-Ausstellungen sind sehr selten und heute für die Veranstalter fast unbezahlbar geworden (sehr hohe Versicherungssummen).

  1. Kann man bald Ihre Werke in neuen Ausstellungen bewundern?

Meine letzte große Ausstellung hat in Köln in der großen DEVK Zentrale (WELTKUGEL v. H.A. Schult) mit Erfolg stattgefunden. Die nächste wäre zu den 3. Brücker Kunsttagen und fast zeitgleich habe ich eine Ausstellung in Trier.

© Rechtliche Belehrung: Die Inhalte des Interviews unterliegen dem Copyright der Künstlerin/des Künstlers.

Ein Gedanke zu “KÜNSTLER DES MONATS JULI 2016: UDO FUNK (BERGISCH GLADBACH)

  1. Pingback: Lesung bei den 4. Brücker Kunsttagen - rollinginthedeep.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s